top of page
20180825_124929.jpg
20230820_201854.jpg

naTuri agenda


agenda wird laufend ergänzt



alpencafe
in der naturi stubä
und im garten


Samstag 20. Juli  2024
offen 12 Uhr bis 18 Uhr
Sonntag 21. Juli 2024
geschlossene Gesellschaft




 


 
naTuri
Juli  2024


Erholsame Sommer-Ferientage
im naturi mit Halbpension

Rennrad und Biketouren 

wir haben eine Elektro-Bike-Aufladestation

im Schächental - Urnerboden -  Glarnerland - Wander - und Bike - Gebiet
die Natur geniessen und sich freuen.




 


 

Ausstellung AugenBlicke
im naturi
FOTOGRAFIEN

Anton Rothmund,
Winterthur / Urnerboden
Anton Rothmund ist 1959 in Zürich geboren. Mit 16 Jahren kaufte er sich seine erste Kamera (Minolta SRT 101). Anfangs fotografierte er alles was ihm vor die Linse kam…. Blumen, Tiere, Landschaft… Später auch auf Reisen und immer mehr die Menschen. Seit ca. 15 Jahren fotografiert er nur noch Menschen und fast ausschliesslich in Schwarz Weiss. Inspiriert hat ihn seit Jahren der viel zu früh verstorbene Fotograf Peter Lindbergh. Heute lebt Anton Rothmund in Winterthur und betreibt im Sulzerareal ein kleines Tageslichtstudio.
https://www.portraitphoto.ch
 
 
naturi Musik und Tanzbühne
Samstag 3. August 2024
Nachmittag - Abend
fine -  tune acoustic cover band
aus Burgdorf

 

Grosse Songs in kleiner Formation

Pop, Blues und eine Handvoll Clapton
 

Nach 2023 kommen fine-tune auch im 2024 ins naTuri. Ganz nach dem Motto «Grosse Songs in kleiner Formation» und einem auserlesenen Repertoire an Songs aus Pop, Rock, Jazz und Blues möchten die drei Musiker dem Publikum schöne Momente bescheren, es in Erinnerung schwelgen lassen oder zum Mitsingen oder Tanzen bringen. Nach dem grossen Erfolg im 2023 freuen wir uns auf eine Neuauflage am 03. August 2024 wenn es wieder heisst: «Ein erster Klang, ein erster Akkord, schon lebt die Erinnerung auf».

Webseite: www.fine-tune.ch

Kollekte

naturi Musik und Tanzbühne

Freitagabend 16. August 2024 

Erster Campfire Jam

im naTuri auf dem Urnerboden 

Am 16. August 2024 trifft sich um 18 Uhr im naTuri eine bunte Schar

von Musizierenden mit den unterschiedlichsten Instrumenten. Alle bringen einen Song mit, der dann gemeinsam gespielt wird. Die Songs reichen von Dylan über JJ Cale, Willie Nelson bis zu Eigenkompositionen.

Der Besuch dieser Veranstaltung ist kostenlos. Alle können selber entscheiden, ob sie zuhören mitsingen oder mit trommeln möchten. Es wartet ein unbeschwerter und überraschungsreicher Abend auf sie.

Idee und Leitung dieses Abends

Peter Tresoldi , Altdorf

Würste vom Grill und Salatbuffet


Boden- Fahrt  Alpentradition

ein früher Samstagmorgen im August 
genaues Datum folgt.


Bauernfamilien begleiten ihre geschmückten Kühe von den oberen Alpen des Klausenpass-Gebietes auf den Urnerboden.
Ein besonderes Erlebnis!
Vor dem naturi können sie die ganze Bodenfahrt sehen.

Geschenkidee 

Übernachten im naturi mit Halbpension

und am frühen Morgen die Boden- Fahrt hautnah erleben.


naturi Musik und Tanzbühne


Vreenä - Chilbi im naTuri


Programm


Samstag  31. August 2024

11.00  bis 14.30

Kapelle Rondum Appenzell

14.30 bis 18.00

D`Sagmehlstüber

(Kurt, Xaver, Sepp und Réne)

 

Sonntag 1. September 2024

11.00  bis 14.30

Trio Augenschmaus

14.30 bis 18.00

Trio Bärti, Angela und Cécile

 

 

 



Sonntag 8.September 2024


Klausen - Monument 2024

Top - Anlass
für alle Radfahrerfans


Info:
https://www.klausen-monument.ch


naturi urnerboden


Übernachten und Boxenstopp
Verpflegungsstände

E - Bike  - Aufladestation






 

 

naTuri august 2024

 
naTuri september 2024

 
20240519_064556.jpg
IMG-20190725-WA0030.jpg
20220522_113424.jpg
20240511_123631.jpg
fine-tune-musiker.jpg
IMG-20170916-WA0004_edited_edited.jpg
1000024303.jpg
20230625_101642.jpg


GALERIE  naTuri URNERBODEN

Fotoausstellung
Anton Rothmund, Winterthur
bis 20. Oktober 2024

Steinskulpturen
Margrit Epp, Urnerboden

Holzfundstücke galeria natura
Natur und Mensch ein Team
die Natur sanft bearbeitet
mit Künstlerhand
Martin Epp , Uri ( 1931- 2014 )
Vater der Gastgeberin

































Künstlerinnen zusammen  im Freiluftatelier Urnerboden
rechts Margrit Epp und links Marlene mARTy 










 

bottom of page